Handysucht bei Kindern – Einfluss & Auswirkungen

Welchen Einfluss haben Smartphones & Co auf Kinder und welche Auswirkungen kann Handysucht haben?

Kinder bekommen heutzutage immer leichteren Zugang zu Smartphones & Co. Doch wie wird das Handynutzungsverhalten von Kindern beeinflusst und wie wirkt sich eine Handysucht auf das Leben der Kinder aus? Bei den Auswirkungen wird zwischen gesundheitlichen und allgemeineren Auswirkungen unterschieden. Doch dazu findet ihr unten mehr. Ganz unten findet ihr auch noch 3 Tipps, wie ihr die Handynutzung minimieren könnt 😉

 

Einfluss auf die Handynutzung von Kindern

Kinder lernen durch Beobachtung. Ob einfache Alltagsaufgaben oder das Verhalten in fremden und neuen Situationen. Ständig nehmen sie Informationen auf und verarbeiten diese zu Wissen. So sollte es keine Überraschung sein, dass sie sich auch das Nutzungsverhalten mit dem Handy von den Eltern genauestens abschauen. Sie sehen, dass ihre Eltern möglicherweise berufsbedingt oder privat sehr viel Zeit mit dem Handy verbringen, und so wird ihnen der Smartphone-Konsum früh vorgelebt. So wäre es eine gute Lösung, so wenig wie nur möglich am Smartphone zu sein, während man Zeit mit den Kindern verbringt. Natürlich wird sich in unserer heutigen Zeit die Smartphone Nutzung nicht ganz unterbinden lassen, allerdings wäre es schon mal ein guter Start, die Bildschirmzeit auf eine gewisse Zeitspanne zu reduzieren oder wenn man mit seinen Kindern interagiert, das Handy liegen zu lassen und die volle Aufmerksamkeit auf das Kind zu richten.

Des Weiteren trägt auch der sogenannte „Peer Pressure“, welcher häufig in der Schule und Freundesgruppen auftritt, zur Handynutzung und vor allem zum Handybesitz bei. Kinder orientieren sich oftmals an Gleichaltrigen, um ihre Wünsche und ihren Besitz zu messen. So kommt das häufig gehörte: „Mama ich will auch ein Handy haben, denn Max hat auch schon eins!“ nicht mehr so überraschend. Hierbei wäre eine Kinder Smartwatch eine gute Alternative, für all jene, welche von Smartphones im jungen Alter nicht viel halten bzw. es so lange wie nur möglich rauszögern wollen. So kann man trotzdem mit dem Kind telefonieren & chatten, allerdings ohne den ganzen Schnick-Schnack wie Spiele und vor allem auch ohne Kamera.  

Doch wer kennt es nicht, wenn die Kinder einfach mal Beschäftigung brauchen und das Smartphone doch irgendwie die beste Lösung ist? Hierfür gibt es viele Alternativen an Spielzeugen, etc., um Kinder zu beschäftigen, sodass sie nicht zu früh an das Smartphone gewöhnt werden.

 

Folgen von Handysucht

Wirklich gefährlich werden kann es, wenn die Nutzung des Smartphones außer Kontrolle gerät und zur Handysucht wird. Dies kann bei Kindern so weit gehen, dass sie soziale Beziehungen vernachlässigen und ihre Freundschaften nicht mehr pflegen.
Handynutzung bringt auch Themen wie Mobbing mit sich, was sich stark auf die Entwicklung von Kindern auswirken kann. Eltern leiden hierbei oftmals unter Machtlosigkeit, Kontrollverlust und Überforderung. Häufig gibt es auch Familienstreit um das Ausmaß des Handykonsums der Kinder. Ob es einmal täglich oder einmal die Woche ideal ist dem Kind „Handyzeit“ zu geben, ist natürlich jeder Familie selbst überlassen. Dennoch kann eine längere Handynutzung unter Umständen zu depressiven Verstimmungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Angstsymptomen und auch Schlafstörungen führen.

 

Auswirkungen auf die Gesundheit

Wer viel Zeit am Smartphone verbringt, hat schon mal mit müden Augen oder Nackenschmerzen zu kämpfen gehabt. Doch dies sind nur die unmittelbaren Auswirkungen. Weitere zahlreiche Auswirkungen von Handysucht, haben wir hier für euch aufgelistet und betreffen nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene.

  • Depressionen
  • Angst
  • Zwangsstörungen
  • Alkoholkonsumstörungen
  • Schwierigkeiten bei der kognitiven Emotionsregulation (=schwerer Umgang mit Gefühlen)
  • Impulsivität
  • Beeinträchtigte kognitive Funktionen
  • Geringes Selbstwertgefühl
  • Schlafstörungen
  • Verminderte körperliche Fitness
  • Ungesunde Essgewohnheiten
  • Schmerzen
  • Migräne 

3 Tipps zur Minimierung der Handynutzung

So simpel die folgenden Tipps auch klingen, schon kleine Änderungen im Umgang mit dem Handy kann langfristig betrachtet große Auswirkungen haben.

  1. Push- Nachrichten deaktivieren
  2. Akustische Benachrichtigungen bei Social Media deaktivieren
  3. Handy über Nacht ausschalten